Enkelkinder halten jung

Aktuelle Umfrage verrät: Gemeinsames Spielen ist das beste Anti-Aging-Mittel

Die Redaktion | 16. Dezember 2019

Spätestens wenn die Familie an Weihnachten das nächste Mal zusammenkommt und die Geschenke ausgepackt werden, geht es für die Kleinen los: Das Entdecken und Ausprobieren neuer Bauklötze, Autos, Plüschtiere, Puppen und Co. Zusammen mit Oma und Opa, die im Gegensatz zu Mama und Papa nicht jeden Tag da sind, macht das gleich doppelt so viel Spaß und fördert gleichzeitig die Bindung. Doch auch für die Großeltern hat die gemeinsame Zeit mit den Kleinen viele Vorteile.

Der Spielzeughersteller LEGO® DUPLO wollte genauer wissen, was gemeinsames Spielen zwischen der ältesten und der jüngsten Generation bewirkt und gab eine Online-Umfrage beim Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov Deutschland GmbH in Auftrag. Insgesamt 512 Großeltern mit Enkelkindern zwischen zwei und fünf Jahren wurden rund um die Frage „Wie wirkt sich das gemeinsame Spielen mit den Kleinkindern auf Sie aus?“ interviewt.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Das Spielen mit den Kleinen hält Omas und Opas fit und ist sogar das beste Rezept gegen das Älterwerden.

Foto: LEGO® DUPLO

Runter vom Sofa, ab ins Kinderzimmer: Herumalbern, Quatsch machen und Lachen mit den Kleinen lassen Oma und Opa das Alter vergessen und trainiert die Gehirnzellen

Für rund 84 Prozent der befragten Großeltern ist das Spielen mit den Enkeln das beste Anti-Aging-Mittel. 67 Prozent geben sogar an, dass sie während der gemeinsamen Zeit ihr eigenes Alter völlig vergessen. Als Gründe nennen fast alle befragten Teilnehmer, dass sie beim Eintauchen in Rollenspiele oder beim Bauen von hohen Türmen wieder mehr Spaß empfinden (94 Prozent) und dementsprechend auch mehr lachen (88 Prozent). Sie geben an, wieder kindisch und albern sein zu können (82 Prozent), aktiv zu bleiben (84 Prozent) und durch das Spielen zusätzlich ihre Gehirnzellen zu trainieren (81 Prozent). Vor allem aber: Wer im Alter regelmäßig mit seinen kleinen Enkeln spielt, ist grundsätzlich positiver gestimmt als jene, die nur selten dazu kommen.

Gemeinsam statt einsam

Die Umfrageergebnisse zeigen noch einen weiteren Vorteil: Großeltern, die mehr Zeit mit ihren Enkelkindern beim Spielen verbringen, fühlen sich im Alltag weniger einsam. Der ausgelassene Austausch mit den Kleinen tut ihnen gut und gibt ihnen emotionale Wärme, die sonst fehlt.

Wenn sich Eltern oder alleinerziehende Mütter und Väter das nächste Mal also eine gemeinsame Auszeit oder „Me-Time“ gönnen möchten, sind Oma und Opa als Babysitter ganz sicher die beste Wahl.


Alle Ergebnisse der YouGov-Umfrage, beauftragt von LEGO® DUPLO:

Social Media